IMG_6661

Isabella Paier konzentrierte sich schon sehr früh im Studium auf die „abstrahierte Gegenständlichkeit“. Neben kompositorischen und farblichen Schwerpunkten befasst sich Paier mit der Position der Frau in der Gesellschaft.

„ Ich möchte mit meinen Bildern vor allem Emotionen und Lebensabschnitte wiedergeben und gleichzeitig dem Betrachter Raum für seine eigene Interpretation lassen.

In meinen neuesten Werken versuche ich den Betrachter mit „narrativen“ Gestaltungsvokabular immer wieder auf diese sensiblen Inhalte aufmerksam zu machen.