PT0084-20160325165032

Meermaid

Preis auf Anfrage

Philosophie
„Die Geschichte der männlichen und weiblichen Grundlehren“ ist eine Bildergeschichte über die Zufälligkeit und Vielgestaltigkeit der inneren Welt jeder Person, in der diese beiden Prinzipien wohnen. Das weiße Zentrum Element ist ihre Quelle, „White Nothing“. Daraus entwickeln sich verschiedene Formen und Strukturen. Geometrische Dynamik ist männlich, glatte Anhäufung ist weiblich. (Dies ist nur eine philosophische Frage).
Diese Formen sind in ständiger Bewegung und Entwicklung. Sie verkomplizieren sich ständig und streben nach dem absoluten Wert der Komplexität auf dem Blatt.

Die rechte Seite ist eine Feier der Flexibilität, Glätte, Webart, Wasser, Pflanzen in Wasser. Das kollektive Bild einer Meerjungfrau. Die linke Seite ist schärfer, dynamischer. Es geht um die Luft, um Flüge und Stürze, Bestrebungen und Ambitionen; über Träume und Wünsche.

Geschichte
Diese Zeichnung reiste viel, und die allerersten Formen wurden in Österreich, Bregenz, gemacht. Die wichtigsten fließenden, sich anhäufenden Motive wurden unterbewusst aus dem Bodenseewasser gewonnen. Der Höhepunkt des Pflanzenthemas (der rechte Teil der Arbeit) wurde während des heidnischen Feiertags Kupala (7. Juli) gezeichnet. Teilweise absorbierte diese Zeichnung die Energie der Bücher, die während der Arbeit gehört wurden – Anna Karenina von Tolstoi, „das Glasperlenspiel“ von Hesse und einige andere.

Es ist wichtig in dieser Arbeit, dass man jedes Mal, wenn er es betrachtet, neue Motive, neue Kombinationen von Formen und Strukturen entdecken kann. Die Arbeit wurde aus der Energie des Unbewussten gezeichnet, die nicht aufhörte. Dies ist ein Katalog von Formen und Oberflächen in dynamischen Stand.

Lena Tkachenka, Oct. 2018
„The story of the male and female beginnings“

Philosophy
“The story of the masculine and feminine principles” is a picture-story about the randomness and multilevelness of the inner world of each person, within which these two principles dwell. The white center element is their source,”White Nothing. Various forms and structures develop from it. Chopped dynamic is male, smooth accumulating is female. (This is only a philosophical issue).
These forms are in constant movement and development. They constantly complicate themselves, striving for the absolute value of complexity on the sheet.

The right side is a celebration of flexibility, smoothness, weave, water, plants in water. The collective image of a mermaid. The left side is sharper, more dynamic. It is about the air, about flights and falls, aspirations and ambitions; about dreams and wishes.

Story
This drawing traveled a lot, and the very first forms were made in Austria, Bregenz. The main flowing, accumulating motifs were subconsciously taken from the water of Lake Constance. The culmination of the plant theme (the right part of the work) was written during the pagan holiday Kupala (July 7). Partly this drawing absorbed the energy of the books that were listened to during the work – Anna Karenina by Tolstoy, “Glasspiel” by Hesse and some others.

It is important in this work that every time you look at it, you can discover new motives, new combinations of forms and structures. The work was written from the energy of the unconscious, which did not stop. This is a catalog of shapes and surfaces in dynamic.

Produktbeschreibung

Meermaid
Geschichte von weiblich und männlich
Triptychon 300 x 200 cm
Tusche, Papier/paper
Preis 4000.-ohne MwSt.